LOGIN-DATEN VERGESSEN?

F.A.Q. BLITZERGUTACHTEN

Vor allem bei schwerwiegenden Verstößen wie Punkte in Flensburg oder ein mögliches Fahrverbot, ist es wichtig die vorliegenden Fakten genau zu überprüfen.

Wir helfen Ihnen im Falle eines drohenden Bußgeldverfahrens, ein Ihnen vorgeworfenes Vergehen überprüfen und ggf. widerlegen zu können.

Es gibt 3 relevante Verkehrsdelikte: Abstands-, Rotlicht oder Geschwindigkeitsverstöße.

Ein Verkehrsmessgutachten ist eine Überprüfung, ob die vorliegende Messung im Sinne des „standardisierten Messverfahrens“ durchgeführt wurde.

Es muss gewährleistet sein, dass die Bedingungen für die Messung in der Anwendbarkeit und im Ablauf so festgelegt wurden, dass unter gleichen Voraussetzungen gleiche Ergebnisse zu erwarten sind.

Mögliche Fehlerquellen sind auftretende Bedienungsfehler oder mangelnde Dokumentation des Tatvorwurfs. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit die Messung auf Basis unseres Gutachtens anzuzweifeln.

Die enorme Vielfalt der verwendeten Messverfahren sorgt dafür, dass es schwierig ist, alle möglichen Fehlerquellen der einzelnen Messverfahren zu identifizieren und auszuschließen.

Wir prüfen für Sie lückenlos alle relevanten Daten und zeigen Ihnen mit unserem Blitzergutachten Möglichkeiten zur Verteidigung auf.

Um ein Bußgeld auch vor Gericht durchsetzen zu können, muss der Verkehrsverstoß
lückenlos dokumentiert worden sein. Dazu gehört ebenso, dass die Messgeräte korrekt geeicht, aufgebaut und bedient wurden. Ein Großteil der Verfahren weist Formfehler auf, die zu einer Einstellung des Bußgeldverfahrens führen können.

Wir untersuchen in unserem „Blitzergutachten“ sämtliche relevanten Parameter. Die
vorliegenden Beweismittel werden auf Plausibilität, Form- und Prozessfehler geprüft und technische Messparameter wie z.B. Geschwindigkeit, Fotoposition, Messwinkel, seitlicher Abstand, Fahrbahnneigung etc. kontrolliert.

Durch unser Blitzergutachten haben Sie eine fundierte Grundlage um eventuelle
Einsprüche begründen und beweisen zu können.

Das ist nie ganz auszuschließen. In diesem Fall haben Sie alles Erdenkliche für sich oder Ihren Mandanten getan um gegen den Bußgeldbescheid vorzugehen. Denn wenn versierte technische Sachverständige die Messung für Richtig erklärt haben, wurden alle Möglichkeiten ausgeschöpft um Ihnen oder Ihren Mandanten bestmöglich zu helfen.

Egal ob als Privatperson oder als Jurist. Aufgrund der oben stehenden Gründe für ein Gutachten, ist es immer sinnvoll ein Gutachten erstellen zu lassen um eine Argumentationsgrundlage gegen den Vorwurf zu besitzen und eine Verfahrenseinstellung bewirken zu können. Als Jurist bekommen Sie mit jedem Gutachten wertvolle Hinweise auf aktuelle Fehlermöglichkeiten und bleiben so immer auf dem neuesten Stand. Häufig werden Verfahren bereits auf Basis eines Gutachtens eingestellt. Fehlende Messdaten seitens der Behörde bieten Ihnen die Möglichkeit sich Zeit im Verfahren zu verschaffen.

Die Rechtsschutzversicherung! Die Verkehrsmessgutachten sind somit kostenlos für Sie oder Ihre Mandanten im Falle einer bestehenden Rechtsschutzversicherung.
Sparen Sie sich Zeit und Arbeit und damit bares Geld und fordern Sie in allen OWi-Fällen ein Gutachten bei uns an!
Sollten Sie als Privatperson oder Ihr Mandant keine Rechtschutzversicherung besitzen, so bieten wir Sonderkonditionen an um auch Ihnen unseren Service anzubieten und Ihnen so optimal und in Ihrem Sinne helfen zu können.

OBEN